CBD Hanf Pflanze

5 Häufig gestellte Fragen zu CBD

Macht Sie CBD high?

Eine der größten Sorgen vieler Menschen über das CBD-Öl ist, dass es sie high machen wird. Die Sache ist folgende. CBD, das aus Hanf gewonnen wird, enthält nicht genug THC, um psychoaktive Effekte zu erzeugen. CBD an sich beeinflusst das Gehirn nicht einmal auf die Art und Weise, wie THC es tut.

THC verändert die Wahrnehmung aufgrund der Art und Weise, wie es mit den CB1-Rezeptoren im Gehirn interagiert. CB1 ist der Rezeptor, der für das euphorische Hochgefühl verantwortlich ist, das Menschen mit THC erleben. CBD interagiert mit diesen Rezeptoren nicht in der gleichen Weise wie THC – tatsächlich ist sogar bekannt, dass CBD einige der negativen Nebenwirkungen mildert, die manche Menschen bei der Einnahme von THC erleben.

Wenn es Sie nicht high macht, wie fühlt es sich dann an?

CBD verursacht zwar kein Hochgefühl, aber es hat einen gewissen Einfluss auf die Art und Weise, wie sich viele Menschen fühlen. Die meisten Menschen, die CBD nehmen, beschreiben es als ein subtiles Gefühl der Ruhe neben erhöhter Wachsamkeit und mentaler Klarheit. Einige beschreiben CBD als ein Gefühl der „Normalität“. Andere sagen, dass es sich nur um eine subtile Änderung der Wahrnehmung handelt.

Ist CBD sicher?

Solange das CBD von einer legitimen Quelle kommt, gilt es als völlig sicher. Im Jahr 2017 veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Bericht, in dem es hieß: „Bis heute gibt es keine Beweise für Probleme der öffentlichen Gesundheit, die mit der Anwendung von reiner CBD verbunden sind“.

Beachten Sie, dass die CBD sicher ist, wenn sie aus einer legitimen Quelle stammt. Bis jetzt war der CBD-Markt weitgehend unreguliert. Es gibt zwar mehrere Unternehmen, denen man vertrauen kann, aber es gibt auch eine ganze Reihe von Unternehmen, die in dieser schnell wachsenden Branche Geld verdienen wollen.

Woher wissen Sie also, wer rechtmäßig ist und wer nicht? Seriöse Unternehmen bieten den Verbrauchern alle Informationen, die sie benötigen. Dies kann durch so genannte Drittlandlabortests erfolgen.

Die Ergebnisse von Labortests durch Dritte lassen Sie wissen, ob ein CBD-Produkt wirklich das ist, was es vorgibt zu sein. Sie sagen Ihnen nicht nur, wie viel CBD in einem Produkt enthalten ist, sondern schließen auch das Vorhandensein anderer Cannabinoide (wie z.B. THC-Gehalte), Pestizide, Herbizide, Mikroben oder chemische Lösungsmittel mit ein. Wenn eine Firma keine Laborberichte zur Verfügung hat, ist es am besten, eine andere Firma zu finden, die dies tut.

Warum nehmen Menschen CBD?

Die Menschen nehmen CBD aus vielen Gründen, die so einzigartig sind wie jeder Einzelne. Aufgrund der Art und Weise, wie die CBD mit dem Endocannabinoid-System interagiert, reicht ihre Anwendung weit und breit.

Während es einfach nicht genug wissenschaftliche Studien gibt, um die genaue Art und Weise, in der die CBD hilft, zu beweisen, gibt es viele anekdotische Berichte von Menschen, die die CBD aus verschiedenen Gründen anwenden. Einige dieser Gründe sind Stressabbau, Schlaf, Erholung beim Training und Gesundheit der Haut. Andere verwenden CBD sogar für ihre Haustiere!

Funktioniert es?

Anscheinend schon. CBD ist so beliebt, dass die Branche in den nächsten Jahren voraussichtlich um 700% wachsen wird. Wir sprechen hier von einer Multi-Milliarden-Dollar-Industrie.

Letztes Jahr lobte Sanjay Gupta auf der Dr. Oz Show die Macht des CBD mit den Worten: „Ich glaube, es gibt hier eine legitime Medizin. Wir sprechen über etwas, das den Menschen wirklich helfen könnte.“

Wie wird CBD aufgenommen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie das CBD übernehmen können. Die häufigste Form des Konsums ist die so genannte Tinktur. Im Grunde ist dies CBD-Öl, das mit dem Mund eingenommen und nach 60-90 Sekunden geschluckt wird.

CBD-Gummis sind eine weitere beliebte Möglichkeit. Sie sind genau wie normale Gummis (denken Sie an Haribo-Gummibärchen), nur dass sie mit CBD aufgegossen werden. CBD gibt es auch in Kapseln, die genau wie ein normales Supplement eingenommen werden.

Sie können CBD-Cremes und Salben finden, die direkt auf Körperbereiche aufgetragen werden, in denen man Muskel- oder Gelenkunterstützung benötigt. CBD ist in der Sportlergemeinde sehr populär geworden und wird von mehreren Profisportlern unterstützt.

Das Vaping von CBD ist eine weitere Einnahmemethode. Vaping CBD ist ähnlich wie die Verwendung einer elektronischen Zigarette, nur dass sie CBD und kein Nikotin enthält. Diese Methode ist immer beliebter geworden, weil sie die schnellste Wirkung bietet.

Kann die CBD für Sie persönlich von Nutzen sein? Man kann mit Sicherheit sagen, dass es wahrscheinlich möglich ist. Nein, CBD ist kein Wundermittel – wie viele Leute behaupten, aber es kann helfen. Wenn Ihnen die Erhaltung des Gleichgewichts von Körper und Geist wichtig ist, laden wir Sie ein, die CBD auszuprobieren.

CBD hat zahlreiche positive Effekte auf den menschlichen Organismus. So kann es zum Beispiel auch gegen Akne helfen.

CBD-Oel gegen Akne

CBD-Öl gegen Akne – Hilft es?

Akne ist eine häufige Erkrankung, die Tausende von Menschen auf der ganzen Welt betrifft. Sie kann für Menschen, die mit Akne zu tun haben, frustrierend sein. Eine der neuesten Behandlungsoptionen für Akne ist CBD-Öl. Die Wurzel einer gesunden Haut beginnt im Inneren. Wenn Sie ein gesundes Gleichgewicht des Konsums aufrechterhalten können, ist es wahrscheinlicher, dass Sie von den Vorteilen einer äußerlich angewandten Hautpflege profitieren. CBD kann topisch oder oral zur Hautpflege eingenommen werden.

Was ist Akne?

Akne ist eine Erkrankung, die durch Haarfollikel und abgestorbene Hautzellen verursacht wird, die die Poren der Haut verstopfen. Dies führt zur Entstehung von Mitessern oder Pickeln. Akne betrifft normalerweise die Stirn, die Brust, den oberen Rücken, die Schultern und das Gesicht. Obwohl sie häufig bei Teenagern auftritt, kann sie Menschen jeden Alters betreffen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Akne, aber die Vorbeugung ist eine Herausforderung. Pickel und Beulen mögen heilen, aber wenn eine davon weggeht, springt eine andere an einer anderen Stelle heraus. Je nachdem, welche Art von Haut Sie haben, kann Akne ein hartnäckiges Problem sein. Wenn Sie bei der Behandlung nicht vorsichtig sind, kann Akne zu dauerhaften Narben führen.

Behandlung von Akne mit CBD-Öl

Es gibt Anzeichen dafür, dass CBD Akne behandeln kann, aber es könnte von der Ursache des Problems abhängen. CBD verringert Akne aufgrund ihrer Fähigkeit, die Talgproduktion des Körpers zu regulieren. Der Talg ist eine wachsartige, fettige Substanz, die die Haut produziert. Es hält abgestorbene Hautzellen, Schmutz und andere Schadstoffe davon ab, in die Hautporen zu gelangen. Talg kann jedoch zu verstopften Poren und schließlich zu Akne führen.

Verschiedene Faktoren beeinflussen die Akne, darunter die Talgproduktion, das hormonelle Ungleichgewicht, die Genetik, die Ernährung, das Stressniveau und die Medikamente.

Die CBD hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen, Akne zu beseitigen. Eine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass CBD die Talgproduktion der Sebozytenzellen verhindert. Die Forscher fanden auch heraus, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften des CBD die Aktivierung von Zytokinen verhindern, was wiederum weitere Ausbrüche verhindert.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass die Cannabispflanze antibakterielle und antimykotische Wirkungen hat. Diese Eigenschaften helfen, Infektionen durch Schmutz und andere Schadstoffe auf der Haut zu reduzieren.

Verwendung von CBD-Öl

Bei der Verwendung von CBD-Öl zur Aknebehandlung ist es wichtig, die konzentrierte Lösung vor der Anwendung mit einem natürlichen Trägeröl zu mischen. Zu diesen Trägerölen gehören Kokosnussöl, Olivenöl, Sheabutter oder Arganöl.

Anwender können CBD auch oral oder sublingual einnehmen. Die topische Anwendung von CBD kann jedoch die effektivste Methode sein, um Hautprobleme zu behandeln.

Denken Sie daran, dass, obwohl viele Online-Shops behaupten, natürliche CBD-Produkte zu haben, es wichtig ist, von einer vertrauenswürdigen Marke zu kaufen. Prüfen Sie die Ergebnisse von Labortests Dritter, um festzustellen, ob das, was Sie kaufen, es wert ist.

Eine 2017 durchgeführte Studie über 84 verschiedene Verbraucherprodukte, die CBD enthalten, ergab, dass 26% von ihnen weniger CBD enthielten als auf dem Etikett angegeben. Außerdem enthalten einige Produkte mehr als 0,3% THC. Folglich können diese Produkte psychoaktive Wirkungen haben. Recherchieren Sie immer, bevor Sie ein CBD-Produkt kaufen, und prüfen Sie, was andere Benutzer über die Marke zu sagen haben.

Hier finden Sie die beliebtesten kosmetischen Produkte, die CBD beinhalten.